Zum Inhalt springen

Agrarhistorisches Kabinett, Boitzenburger Land

Erneuerung Dachhaut

Umsetzung durch

Gemeinde Boitzenburger Land / Projektleitung: Ute Schumann

Das Agrarhistorische Kabinett widmet sich der Geschichte des Dorfes Haßleben im Kontext der landwirtschaftlichen Entwicklung von der Entstehung bis in die Gegenwart. Es ist in einem Gebäude untergebracht, das ursprünglich als Baustelleneinrichtung einer ehemaligen riesigen Schweinemastanlage diente und nach Inbetriebnahme des landwirtschaftlichen Betriebes (VEB Schweinezucht- und Mastkombinat „Freundschaft“) abgerissen werden sollte. Das Gebäude blieb jedoch erhalten. Nach etlichen verschiedenen Nutzungen beherbergt es nun unter anderem ein Schulmuseum und das Agrarhistorische Kabinett.

Seit einigen Monaten weist das Dach undichte Stellen auf und die Qualität der Dämmung verschwindet zusehends. Im Rahmen des Soforthilfeprogramms wird das Dach saniert, was dazu beiträgt, den Museumsstandort weiter zu verfestigten.

Projekt­details

Art der Einrichtung

Archäologisches-historisches Museum mit Schwerpunkt der Sammlung auf Landwirtschaft

Bundesland

Brandenburg

Fördersumme DVA

23.946,91 €

Förderjahr

2021