Zum Inhalt springen

N52.
224673°
E11.
442040°

Dorfmuseum Ackendorf, Hohe Börde OT Irxleben

Dachsanierung des Dorfmuseums im OT Ackendorf

Umsetzung durch

Gemeinde Hohe Börde / Projektleitung: Sebastian Mund

Im Museum befindet sich eine Sammlung zur Dorfgeschichte und des ländlichen Lebens in der Börde. Sie umfasst eine Fülle an historischen Gebrauchsgegenständen aus Landwirtschaft, Haushalt und Gewerbe. Neben Milchkannen oder Hämmern kann man im Museum auch besondere Objekte wie eine Bottichwaschmaschine, ein Feldbesteck zum Nähen und Spritzen aus dem ersten Weltkrieg oder einen Zahnarztstuhl aus den 1930er Jahren entdecken. Auf dem Freigelände werden Großgeräte ausgestellt, zu denen Kartoffel- und Rübenwäschen, eine Kartoffelklapper und eine Heuharke für Pferdegespanne gehören.

Das Dorfmuseum ist in einem zweigeschossigen Fachwerkbau untergebracht. Eine Sanierung der Dacheindeckung aus alten Tondachziegeln und des Dachstuhles ist dringend notwendig, da keine ausreichende Dichtigkeit mehr gewährleistet ist, was auf Dauer zu erheblichen Gebäudeschäden führt. Die Holzkonstruktion des Dachstuhles ist marode und von Holzwurmbefall gekennzeichnet. Aus den Mitteln des Soforthilfeprogramms soll der Dachstuhl neu errichtet und mit einer Unterspannbahn abgedichtet werden. Als neue Dacheindeckung werden Tondachpfannen aufgebracht. Weiterhin werden Dachrinnen sowie Fallrohre zur Entwässerung angebaut.

Projekt­details

Art der Einrichtung

Landwirtschafts-/Technikmuseum

Bundesland

Sachsen-Anhalt

Fördersumme DVA

48.641,25 €

Förderjahr

2021