Zum Inhalt springen

Heimat- & Traditionsverein Handrup e. V. / Lebendige Wassermühle, Handrup

Im Hofbereich der Wassermühle soll die bestehende Rasenfläche durch eine mit Kopfsteinen gepflasterte publikumstaugliche Struktur erneuert werden.

Umsetzung durch

Heimat- & Traditionsverein Handrup e. V. / Projektleitung: Heiner Schepers

Im Gemeindehaus unterhält der Heimat- und Traditionsverein Handrup ein umfangreiches Archiv zur Geschichte des Dorfes und seiner Bewohnerinnen und Bewohner. In seinen Ausstellungen zeigt er Möbel und Haushaltsgegenstände aus dem dörflichen Leben und zur Schulgeschichte. Darüber hinaus verfügt der Verein über eine umfangreiche Sammlung von Werkzeugen und Geräten aus verschiedenen handwerklichen und bäuerlichen Berufen und Bereichen. Unter dem Label „Lebendige Wassermühle“ ist der Verein bestrebt, die unter Denkmalschutz stehende Hesemannsche Wassermühle aus dem Jahr 1814 als neues Arbeits- und Vermittlungsfeld der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Bei der voll funktionsfähigen Mühle handelt es sich um ein rares Beispiel landwirtschaftlicher Handwerks- und Arbeitskultur mit nahezu komplett aus Holz gefertigter Technik.

Aus den Mitteln des Soforthilfeprogramms soll die bestehende Rasenfläche im Hofbereich der Wassermühle durch eine mit Kopfsteinen gepflasterte publikumstaugliche Struktur erneuert werden. Dabei soll die besondere Atmosphäre der hofnah und doch einsam gelegenen Mühle erhalten bleiben. Ein rollstuhlgerechter Weg wird den Zugang zu beiden Eingängen der Mühle möglich machen.

Projekt­details

Art der Einrichtung

Freilichtmuseum

Bundesland

Niedersachsen

Fördersumme DVA

26.104,33 €

Förderjahr

2021