Zum Inhalt springen

N50.
492118°
E10.
643546°

Hennebergisches Museum, Kloster Veßra

Technische Erweiterung des Sammlungsbereichs sowie Modernisierung des Ausstellungsbereichs und dessen Erweiterung durch digitale Angebote.

Umsetzung durch

Hennebergisch-Fränkischer Geschichtsverein e.V. / Projektleitung: Claudia Krahnert

Das Freilichtmuseum Hennebergisches Museum Kloster Veßra befindet sich auf einem ehemaligen Klosterkomplex. 1131 als Hauskloster der Grafen von Henneberg gegründet begann mit der Reformation die Umwandlung des Klosters in eine landwirtschaftliche Domäne. Die landwirtschaftliche Nutzung der ehemaligen Klosternanlage dauerte fort, bis dort 1975 das „Agrarhistorische Museum des Bezirkes Suhl“ gegründet wurde. Heute bietet das Museum drei Themenbereiche an. Neben einer Ausstellung zur Klostergeschichte werden in einem Ensemble von Fachwerkhäusern bäuerliches Leben und regionales Handwerk vergangener Jahrhunderte ausgestellt. Der dritte Bereich mit dem Titel „ErlebnisLandwirtschaft“ macht den Wandel der Landwirtschaft und Landtechnik in den letzten 100 Jahre sichtbar. Zum Freilichtmuseum gehören auch nach historischem Vorbild gestaltete Bauern- und Parzellengärten, eine Wasserkraftanlage, ein Backhaus sowie verschiedene Mitmach-Stationen für Kinder.

Im Rahmen des Soforthilfeprogramms wird die digitale Aufbereitung der Vermittlungsangebote gefördert sowie die Modernisierung des Ausstellungsbereichs.

Projekt­details

Art der Einrichtung

Museum

Bundesland

Thüringen

Fördersumme DVA

17.873,19 €

Förderjahr

2021