Zum Inhalt springen

Kreisbauernmuseum Querfurt, Merseburg

Brandschutzkonzept für das Bestandsgebäude - Laubenganghaus Burg Querfurt/ Bauernmuseum

Umsetzung durch

Träger: Landkreis Saalekreis / Projektleitung: Christian Linke

Innerhalb der ältesten romanischen Burganlage Querfurt befindet sich das Bauernmuseum, auch „Alte Burgschäferei“ genannt. Im Jahr 1498 wurde es erstmals schriftlich erwähnt. Das historische Gelände ist heute ein geschlossener Gebäudekomplex, der seit den 1980er Jahren eine Sammlung von regionalem landwirtschaftlichem Kulturgut beherbergt. Die Gesamtfläche beträgt 10.000 Quadratmeter. Gezeigt werden verschiedene Dauerausstellungen, unter anderem eine Schäferausstellung, die Geschichte des Wäschewaschens, das Bauernhaus und der Bauerngarten, ein regionaler Drogerieladen und die Schmiede. Auf der Freifläche von ca. 4.000 Quadratmetern befindet sich eine Obstwiese und Flächen für landwirtschaftliche Nutztiere wie Esel, Pony, Schafe und Ziegen.

Im Rahmen des Soforthilfeprogramms für landwirtschaftliche Museen wird ein Brandschutzkonzept der Anlage gefördert.

Projekt­details

Art der Einrichtung

Landwirtschafts- oder Landtechnikmuseum

Bundesland

Sachsen-Anhalt

Fördersumme DVA

25.875,02 €

Förderjahr

2021