Zum Inhalt springen

Mühlenscheune Lebusa, Schlieben

Sanierung des Fachwerkes an der Mühlenscheune Lebusa

Umsetzung durch

Gemeinde Lebusa vertreten durch das Amt Schlieben / Projektleitung: Andy Müller

Die Mühlenscheune bildet gemeinsam mit der nebenstehenden funktionstüchtigen und denkmalgeschützten Bockwindmühle aus dem Jahr 1686 ein einzigartiges kulturhistorisches Ensemble in der Gemeinde Lebusa. Die Ausstellung im Innern der Mühlenscheune spiegelt die Stellung der Bockwindmühle im ehemaligen und heutigen Dorfleben wider. Darüber hinaus wird die Entwicklung des technischen Denkmals im ortsgeschichtlichen Zusammenhang repräsentiert. Die vielfachen historischen Informationen werden durch einen Fundus von Ausstattungsgegenständen und technischen Originalbauteilen der Bockwindmühle (z.B. Schleifsteine) greifbar gemacht. Darüber hinaus wird die Mühlenscheune als Bildungsstätte für verschiedenste generationsübergreifende Lehr- und Schulungsveranstaltungen (z.B. Seniorenakademie, Schulexkursionen, Kita-Erlebnistage) genutzt. Der Mühlenverein Lebusa e.V. engagiert sich besonders für die Substanzerhaltung der unter Denkmalschutz stehenden Bockwindwindmühle und der Mühlenscheune.

Im Rahmen des Soforthilfeprogramms wird das Fachwerk der südlichen Längsseite der Mühlenscheune (Wetterseite) erneuert und saniert.

Projekt­details

Art der Einrichtung

Museum

Bundesland

Brandenburg

Fördersumme DVA

43.430,00 €

Förderjahr

2021