Zum Inhalt springen

Museumshof Lensahn, Lensahn

Erneuerung der Heizungsanlage im Ausstellungsgebäude mit angrenzendem Gastraum

Umsetzung durch

Museumshof Lensahn / Projektleitung: Eckhard Schulte-Kersmecke

Das „Landwirtschaftsmuseum Prienfeldhof Lensahn e.V.“ – kurz Museumshof Lensahn – bietet ländliche Geschichte zum Entdecken, Anfassen und Ausprobieren. Besucherinnen und Besucher können in den Gebäuden und auf dem Hof alte Geräte und Maschinen, mit denen früher in der Landwirtschaft, im Handwerk und Haushalt gearbeitet wurde, erkunden. In Feldscheune und Maschinenhalle werden landwirtschaftliche Geräte wie Trecker, Mähdrescher und Feldbearbeitungsgeräte aus der Zeit von 1850 bis 1960 präsentiert. Auf dem Hof befinden sich ein Brunnen aus dem Jahr 1797 sowie Geräte zum Ausprobieren. Alte Tierrassen leben artgerecht auf dem Museumshof. Verschiedene Getreide- und Kartoffelsorten werden angebaut und ein 2,4 Kilometer langer Naturlehrpfad führt vorbei an zahlreichen Pflanzenarten. Der Erlebnishof bietet viele Feste zu verschiedenen Themen, bei denen historische Techniken des Handwerks vorgeführt werden.

Zwei der Gebäude sind mit unzureichenden Heizungsanlagen ausgestattet. Diese sind zum einen nicht ausreichend, um bei niedrigen Außentemperaturen einen Veranstaltungs- und Ausstellungsbetrieb sicherzustellen. Zum anderen steigt der Reparaturaufwand stetig und die Anlagen stellen eine Gefährdung dar. Aus den Mitteln des Soforthilfeprogramms soll eine moderne und energieeffiziente Brennwerttherme eingebaut werden.

Projekt­details

Art der Einrichtung

Landwirtschafts-/Landtechnikmuseum

Bundesland

Schleswig-Holstein

Fördersumme DVA

7.250,00 €

Förderjahr

2021