Zum Inhalt springen

Slawenburg Raddusch, Vetschau

Wie der Mensch die Landschaft nutzen lernte (Mensch und Natur seit der Neolithischen Revolution)

Umsetzung durch

REG Vetschau mbH

Zwischen rekultivierter Braunkohlengrube und Spreewald liegt die Slawenburg Raddusch mit der Ausstellung „Archäologie in der Niederlausitz“. Die Adaption einer slawischen Flucht- und Speicherburg des 9./10. Jahrhunderts birgt wertvolle Exponate aus den umliegenden Tagebauen und aus Stadtkerngrabungen. Sie vermitteln 130.000 Jahre Kulturgeschichte, Handwerk und Nutzung der Naturressourcen in der Lausitz. Auf dem Außengelände befindet sich aktuell eine anspruchsvolle, museale Erlebniswelt in Umsetzung.

Im Rahmen des Soforthilfeprogramms wird ein Zeitsteg mit mehreren „Aktivstationen“ gefördert. Insbesondere ist dafür die Anschaffung von Schautafeln, Repliken und Sitzgelegenheiten vorgesehen. In spezifischen Einzeldarstellungen werden auf dem Zeitsteg Themen der Dauerausstellung aufgegriffen. Durch eine interaktive und unterhaltende Aufbereitung werden die Inhalte vertieft vermittelt.

Projekt­details

Art der Einrichtung

Museum

Bundesland

Brandenburg

Fördersumme DVA

29.805,00 €

Förderjahr

2021